Dass man “seine” Oma für eine hält wird als pauschalisierend

Dass man “seine” Oma für eine hält wird als pauschalisierend angeprangert.
Dass Oma seit Jahrzehnten mit dem Motorad im Hühnerstall fährt, war dann nicht so pauschalisierend.
Alle bekloppt.